Musik und Poesie

Elene Nulchis, Egidiana Carta, Michela Saba und Luca Nulchis

ANDHIRA – Sardische Volksmusik

ANDHIRA – Sardische Volksmusik

Magische Inselklänge aus Sardinien, die unter die haut gehen.

Die eindringlichen sardischen Stimmen rühren an menschliche Urgefühle wie Sehnsucht, Leidenschaft und Schmerz.

Die Sängerinnen spüren alte, archaische Gesänge aus verschiedenen Mittelmeerregionen auf, die sie wiederbeleben.  Die typischen Klänge der alten sardischen Gesangstradition weben sie auch in Eigenkompositionen ein.

„ Mit ihrer Musik realisieren sie einen echten Traum, den wir leben können. Ein Augenblick der Meditation, der natürlichen Landschaft und der Spiritualität als eine Heiterkeit in seinem einfachen Klang für eine Welt, die nicht sterben darf.“ Marcia Theophilo, Dichterin und Kandidatin für den Nobel-Literaturpreis.

Nach der CD Soto Il Vento e le Vele veröffentlicht Andhira  Natikirando, eine Reise in der Poesie der mediterranen Musik, mit Beiträgen vieler lokaler Künstler und der Zusammenarbeit von Marcia Theofil, der Nobelkandidatin für Poesie, die einige davon mitgeschrieben hat

Mal lyrisch tragend, mal verträumt und voller südländischem Temperament, die Musik von Andhira kann man nur schwer einordnen. Obschon die Einflüsse aus der Klassik, dem Folk und traditioneller sardischer Musikwahrgenommen werden, wirkt das Bild abgerundet und komplett.

www.youtube.com/Andhira

Gesang: Elena Nulchis, Egidiana Carta und Michela Saba

Piano und Percussion: Luca Nulchis

×