Musik/Gesang/Schauspiel

«halt das mal aus so»

Eine Eigenproduktion nach Franz Schuberts Winterreise

Eine Eigenproduktion nach Franz Schuberts Winterreise

«halt das mal aus so» ist eine Eigenproduktion von sonolog nach Franz Schuberts Winterreise und Maren Kames‘ «halb taube halb pfau». Schuberts Liederzyklus und Kames‘ lyrische Landschaft verbindet eine formal sowie inhaltlich ähnliche Ton– und Bildsprache mit deutungsoffenem Horizont. So artikulieren beide Werke existenzielle Fragen des menschlichen Seins: Sie bedienen sich der Metapher der weissen Schneelandschaft, die als Projektionsfläche für eigene Gefühle, Sehnsüchte, Hoffnungen, Träume und Erinnerungen dient. «halt das mal aus so» möchte in Fragen verwickeln und zur Auseinandersetzung mit dem eigenen Sein anregen: Wie bin ich? Wie entwerfe ich mich als in die Welt geworfenes Wesen?

In «halt das mal aus so» wird gesungen, gesprochen, geschwiegen, geflüstert, und gejault. Es wird unter Einsatz aller Register musiziert und philosophiert. Schollen Schubertscher Liedkunst fügen sich mit Sprachfetzen von Maren Kames zusammen zu einer einzigartig fragilen Winterlandschaft aus Klang, Poesie und Szene. Der Pianist und Komponist Edward Rushton sowie die Sänger Serafin Heusser und Pascal Hüppi reisen gemeinsam durch den Winter und erschliessen dem Publikum dieses weitläufige Land – mal witzig anmutend, mal tiefernst, immer aber in ihrer Bühnenpräsenz bestechend.

www.sonolog.ch

Veranstaltungspreise als PDF-Übersicht

×